[Gelöst] VPN: X - LAN - WAN

Support für das easy2connect System
Antworten
mave
Beiträge: 12
Registriert: Do 16. Aug 2018, 11:09

[Gelöst] VPN: X - LAN - WAN

Beitrag von mave » Di 19. Feb 2019, 15:46

... Anfrage ist obsolet geworden. Möglicherweise lag die Problematik in der lokalen Installation, ist jetzt aber nicht mehr relevant.

Bzgl. der VPN-Einstellungen einer easy2connect-Box: In der Anleitung zur Box heißt es:
Es werden 5 Clients erstellt. Die können dabei wählen ob der Client keinen Zugriff (X), Zugriff
auf das lokale Netzwerk (LAN) oder Zugriff auf das lokale Netz und das Internet (WAN) erhält
In einem aktuellen Testszenario (von außen auf einen VDSL-Anschluss via LTE) stelle ich keinerlei Unterschied fest: Ob im Account nun X (kein Zugriff), LAN oder WAN eingestellt ist (wobei für mich nicht ganz ersichtlich, denn die Schalter wechseln etwas leicht in Grau oder so ;) ): egal, mein Client kommt über die VPN-Verbindung munter ins Internet oder auf einen Proxy, der an der easy2connectbox hängt.

Aber evt. verstehe ich den Mechanismus oben nicht richtig: Sollte bei Einstellung LAN ein Internetzugriff nicht möglich sein, der Zugriff auf lokale Geräte aber schon? Und wenn das so ist: Ist möglich, dass ich durch Zugriff eines/des Proxys (sofern dieser also eine Anfrage erhält) Internetzugang habe, nicht aber ohne Anfrage an den Proxy? Und wenn ja, was passiert mit den verwehrten Anfragen? Gelangen die "zurück" und laufen über die Internetanbindung des Clients? (Kurzum: was ich "suche" ist ein Szenario, in dem NUR bestimmte Domains - nicht IPs - über die VPN-Verbindung laufen, alle anderen aber über die (direkte) Internetanbindung des Clients ...

Das soll ja irgendwie auch über Einträge in den ovpn-Dateien funktionieren (können), indes deuten das viele Interneteinträge an, ohne dass ich ein konkret nützliches Konfigurationsbeispiel finden konnte.
Kann da wer helfen?

Antworten