DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Hilfe bei der Einrichtung unsere DDNS Dienste in Routern und anderen Geräte sowie Updateclients
Antworten
dergutewolf
Beiträge: 3
Registriert: So 28. Mai 2017, 15:57

DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von dergutewolf » So 28. Mai 2017, 16:13

Hallo zusammen,

(ich habe DS-Lite)

ist es möglich DDNS für ipv6 zu machen und bei einem ipv4 Zugriff auf die selbe Domain den portmapper zu verwenden?

Danke schon mal,
DerGuteWolf

MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von MichaelWeigel » Fr 2. Jun 2017, 15:11

Hallo,

Ja, das ist mit einem kleinen Trick möglich.

Erstellen Sie das DDNS für IPv6 mit dem Portmapper in den IPv6 Features. Dann tragen Sie die IPv4 Adresse des Portmapper-Servers in diesen DDNS Host ein. Dann kommen ipv6 anfragen direkt zur IPv6 Adresse und IPV4 anfragen zum Portmapper.

LG Michael
LG Michael

Sebulba2k
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 17:26

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von Sebulba2k » Mi 21. Jun 2017, 17:29

Leider scheint dieser Trick nicht zu funktionieren?!
Wenn ich in meinen Hostdetails bei IPv4 Adresse die des Portmapper-Servers eintrage ist das Feld nach dem Speichern wieder leer.

MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von MichaelWeigel » Mo 26. Jun 2017, 10:44

Hallo,

in Ihre Update-Verhalten vom Dynamischen DNS haben Sie die Einstellung IPv4 Ignorieren! Damit werden alle IPv4 eingaben ignoriert.
Sie müssen im Update-Verhalten Dual: Beide Updates gleichzeitig zugelassen.

LG Michael
LG Michael

Helge_Kautz
Beiträge: 2
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:20

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von Helge_Kautz » Mi 3. Jan 2018, 13:54

Hallo,

ich hänge mich mal hier an, denn ich glaube, ich habe das selbe Problem. Aber ich verstehe die Antwort nicht richtig:

In den IPv6 Features kann ich keine IPv4 eintragen; in den Host Details schon, aber die werden einmal pro Minute vom DDNS wieder überschrieben.

Dedizierten Portmapper mit IP habe ich testweise schon eingerichtet und bezahlt, DDNS ebenso. Prinzipiell ist der Zugriff auf meinen Raspberry Pi auch möglich, sowohl auf IPv4 als auch IPv6.

Es fehlt nur noch, dass der DNS-Alias (voxager.feste-ip.net) auch der dedizierten IPv4 zugewiesen bleibt, sodass die Namensauflösung diese IPv4 und die IPv6 liefert.

Wie bekomme ich das hin?

Danke,
Helge

MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von MichaelWeigel » Fr 5. Jan 2018, 15:16

Hallo,

Ihr ddClient updatet nur die IPv4 im DDNS. Leider ist diese IP eine CGN IP und somit nicht zu verwenden. Der ddclient ist auch nicht IPv6 tauglich. Sie sollten für für das IPv6 Update inadyn-mt nutzen. Dann können Sie ihre IPv4 Adresse auch fest in das DDNS eintragen.

Einrichtung inadyn-mt
LG Michael
LG Michael

Helge_Kautz
Beiträge: 2
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:20

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von Helge_Kautz » So 7. Jan 2018, 12:45

ddclient angehalten mit

Code: Alles auswählen

service ddclient stop
Vergewissert, dass er nicht mehr läuft.

inadyn-mt nach verlinkter Anleitung runtergeladen, compiliert, installiert und die Konfig gemäß Beschreibung eingerichtet und mit meinen Daten gefüllt. Dann Daemon gestartet mit

Code: Alles auswählen

/usr/local/bin/inadyn-mt --input_file /etc/inadyn-mt.cnf
(Das meiner Raspbian-Distribution beiliegende Init-Script für inadyn funktioniert aus verschiedenen Gründen nicht, aber für den Moment reicht es erst einmal, dass der Daemon läuft. Daher der manuelle Aufruf.)

Vergewissert, dass er läuft:

Code: Alles auswählen

ps -ef
root     11163     1  0 12:13 ?        00:00:00 /usr/local/bin/inadyn-mt --input_file /etc/inadyn-mt.cnf
Meldungen in /var/log/messages (IP Addr von mir unkenntlich gemacht):

Code: Alles auswählen

Jan  7 12:13:43 voxager INADYN[11163]: Sun Jan  7 12:13:43 2018: W:INADYN: IP address for alias 'voxager.feste-ip.net:ip6' needs update to 'xxxx:xxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx'...
Jan  7 12:13:44 voxager INADYN[11163]: Sun Jan  7 12:13:44 2018: W:INADYN: Alias 'voxager.feste-ip.net' to IP 'xxxx:xxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx' updated successfully.
Jan  7 12:13:44 voxager INADYN[11163]: Sun Jan  7 12:13:44 2018: W:INADYN: DYNDNS Server response:#012HTTP/1.1 200 OK#015#012Date: Sun, 07 Jan 2018 11:13:43 GMT#01  012Content-Type: text/plain#015#012Connection: close#015#012Server: Feste-IP.net Server#015#012Strict-Transport-Security: max-age=15768000#015#012#015#012nochg xxxx:xxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx
Trotz "successful" und "OK" Response vom DYNDNS zeigt der Menüpunkt "Dynamisches DNS/Ihre Hostnamen" weiterhin als letzten Update Datum und Uhrzeit von gestern:

Code: Alles auswählen

Hostname	IPv4	IPv6 Letztes Update
voxager.feste-ip.net	xx.xxx.xxx.xx xxxx:xxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx  06.01.2018 13:48:07
Auch jetzt, eine halbe Stunde später, ändert sich das Datum von gestern nicht. Habe ich in der Anleitung irgendwas übersehen, oder ändert sich das Datum nur dann, wenn tatsächlich eine IP-Änderung erfolg ist, und nicht schon beim bloßen Handshake von Client und Server?

Gruß,
Helge

MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: DDNS für ipv6 und portmapper für ipv4: Möglich?

Beitrag von MichaelWeigel » Mo 19. Mär 2018, 11:48

Hallo,

Wenn die IP Adresse richtig ist, dann wird kein DDNS Update durchgeführt. Ihre DDNS Updates über Inadyn-mt kommen aber ordnungsgemäß an.

LG Michael
LG Michael

Antworten