Synology DS119j mit Open VPN verbinden

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
ReigamCT
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:33

Synology DS119j mit Open VPN verbinden

Beitrag von ReigamCT » Do 11. Jul 2019, 11:57

Hallo zusammen.

Aus beruflichen, aber auch privaten, Gründen beschäftige ich mich seit kurzer Zeit mit Netzwerktechnik.
Ich lerne autodidaktisch und versuche so viel wie es geht selbst herauszufinden.
Bitte habt etwas nachsicht wen ich vieleicht einen leichten Fehler beschreibe bzw. nicht auf anhieb alles verstehe.

Ich werde aber mein Problem so ausführlich wie möglich beschreiben. Danke im Voroaus für euerer Antworten.

Ich habe mir zum Einstieg in die Netzwerkthematik eine Synologie DS119J gekauft. Diese habe ich in mein internes Netzwerk ohne Probleme eingebunden.

Jetzt möchte ich aber auch auf den Filemanager, gerade auch vom Handy aus, über Open VPN ,und nicht über Quickconnect, zugreiffen.
Das hat auch den Hintergrund das ich eine Festplatte mit Medien an die DSJ19 angeschlossen habe, und über VLC kann ich im internen Netzwerk auf die Platte zugreiffen.

Dies möchte ich auch von unterwegs und daher die Idee über Open VPN zu gehen.

Folgendes habe ich gemacht.

1. Open VPN auf der DSJ19, Windows und Android instaliert.
2. Auf der DSJ 19 den VPN Server heruntergeladen und für Open VPN folgende Aktionen vorgenommen :

a. Haken bei OpenVPN-Server aktivieren gesetzt.
b. Port 1194 war schon eingetragen
c. Haken bei Kompriemierung auf der VPN-Verknüpfung verwenden, und Clients dem Server-Lan-Zugriff erlauben, gesetzt.
b. Datei exportiert

3.IPV 6 aus Systemsteuerung->Netzwerk->IPV6 kopiert.
4.Bei feste-ip.net den Universelle Pormapper gestartet.
5.Bei DNS oder IPV6 Ziel meine IP V6 hineinkopiert.
6. Einen Wunschnamen sprich (Bsp) test.feste-ip.net einegtragen.
7. Die Ports 5000,5001,1994 eingetragen.
8. Einträge gespeichert.
9.In der Übersicht des Portmappers die Adresse für den Port 1194 kopiert ( BSP : test.feste-ip.net:23134)
10. Die von der Synology exportierte Open VPN Config geöffnet und bei remote die Adresse aus feste-ip.net eingetragen.
11. Gespeichert und ins Open VPN für Windows importiert.

Jetzt wird mir folgender Fehler angezeigt :

Thu Jul 11 11:53:33 2019 OpenVPN 2.4.7 x86_64-w64-mingw32 [SSL (OpenSSL)] [LZO] [LZ4] [PKCS11] [AEAD] built on Apr 25 2019
Thu Jul 11 11:53:33 2019 Windows version 6.1 (Windows 7) 64bit
Thu Jul 11 11:53:33 2019 library versions: OpenSSL 1.1.0j 20 Nov 2018, LZO 2.10
Thu Jul 11 11:53:35 2019 WARNING: No server certificate verification method has been enabled. See http://openvpn.net/howto.html#mitm for more info.
Thu Jul 11 11:53:35 2019 RESOLVE: Cannot resolve host address: reigamct.feste-ip.net...... (Der angeforderte Name ist gültig, es wurden jedoch keine Daten des angeforderten Typs gefunden. )
Thu Jul 11 11:53:35 2019 RESOLVE: Cannot resolve host address: reigamct.feste-ip.net...... (Der angeforderte Name ist gültig, es wurden jedoch keine Daten des angeforderten Typs gefunden. )
Thu Jul 11 11:53:35 2019 Could not determine IPv4/IPv6 protocol
Thu Jul 11 11:53:35 2019 SIGUSR1[soft,init_instance] received, process restarting

Die Punkte habe ich einfach mal reingesetztz, dort war die volle Adresse angegeben. Da ich wie egsagt neu bin weiss ich nicht ob ich beim reinschreiben der vollen Adresse etwas falsch mache. Also aus Sicherheitsgründen...... Ich lerne noch ;-)

Ich habe schon Youtube, Tante google usw, gefragt. ich bin schon etwas frustiert gerade.

Hoffe jemand kann mit helfen. Ich komme da nicht weiter......

Lg. Reigam CT

AndreRose
Beiträge: 52
Registriert: Do 25. Okt 2018, 09:38

Re: Synology DS119j mit Open VPN verbinden

Beitrag von AndreRose » Mo 15. Jul 2019, 10:47

Hallo,
Ihr eingerichteter Portmapper funktioniert noch nicht korrekt. Es kommt die Meldung "Port nicht erreichbar"
Sind die eingetragenen Ports freigegeben?
Bitte vergleichen Sie die IPv6 Adressen Ihres Gerätes mit der IPv6 Adresse der Myfritz Freigabe.
Funktioniert ein "ping -6" auf den Freigabenamen?
mfg
André Rose

Antworten