https Proxy für dedizierten Portmapper auf IPv6

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
torty
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 14:55

https Proxy für dedizierten Portmapper auf IPv6

Beitrag von torty » Mo 6. Jul 2020, 15:14

Hallo, ich habe hier eine Weile im Forum gesucht und habe nichts passendes gefunden, wobei das Thema bestimmt schon behandelt wurde.
Daher entschuldigung wenn ich es übersehen habe.

Ich habe einen dedizierten Portmapper mit einer fest IPv4 mit der ich von IPv4-Port -> IPv6 -> IPv6-Port mappe.
Bei den universellen Portmappern habe ich die Möglichkeit einen HTTP(s) Proxy zu nutzen, dieser steht aber anscheinend bei den dedizierten IPs nicht zur Verfügung (zumindest kann ich sie nicht auswählen).

Ich habe derzeit eine Proxy Weiterleitung von sub.domiain.tld auf die Feste IP 1.2.3.4:5678 inkl. IPv4-Port erstellt, allerding läst (Strato) hierbei kein https:// zu, daher erhalte ich nach der Ummeldung den Hinweis, dass keine sichere Verbindung besteht (SSL Zertifikat).

Hat hier jemand evtl. einen best practice Ansatz für mich?

sub.domiain.tld -> mappen auf IPv6 -> 2a00:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx Port 1234

EvilMoe
Beiträge: 4
Registriert: Mo 30. Dez 2019, 23:20

Re: https Proxy für dedizierten Portmapper auf IPv6

Beitrag von EvilMoe » Do 9. Jul 2020, 20:35

Hallo,
Ich habe derzeit eine Proxy Weiterleitung von sub.domiain.tld auf die Feste IP 1.2.3.4:5678 inkl. IPv4-Port erstellt, allerding läst (Strato) hierbei kein https:// zu, daher erhalte ich nach der Ummeldung den Hinweis, dass keine sichere Verbindung besteht (SSL Zertifikat).
Kannst du das noch etwas anders erläutern? Ich verstehe es nicht ganz was du machen möchtest.

Du möchtest eine Website über deine FesteIP (1.2.3.4) erreichbar machen, soweit richtig?
Du hast einen Webserver der unter deiner IPv6 erreichbar ist? Du kannst diesen von außen erreichen, Port 80 sowie Port 443?

Wenn dem so ist, brauchst du bei dem Portmapper nur Port 80 und Port 443 auf deine IPv6 mappen.

Antworten