Portforwarding IPv6 Unitymedia Connect Box

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: Portforwarding IPv6 Unitymedia Connect Box

Beitrag von MichaelWeigel » Di 25. Jul 2017, 13:00

Hallo,

leider habe ich auch noch keine Lösung mit der Freigebe und dem Präfix.
Mit der easy2connect Box benötigen Sie keine Freigabe im Router. Damit kommen Sie auf jeden Fall auf Ihre Geräte. Die FIP-Box Basic kann in eine easy2connect BOX umgebaut werden. http://www.feste-ip.net/fip-box/easy2co ... tallation/
Eine weitere Möglichkeit wäre ein FIP-VPN auf dem NAS.

LG Michael
LG Michael

manuelw
Beiträge: 1
Registriert: So 13. Aug 2017, 06:04

Re: Portforwarding IPv6 Unitymedia Connect Box

Beitrag von manuelw » So 13. Aug 2017, 06:12

Ich weiss jetzt nicht ob das völlig am Thema vorbeigeht.... Was bei mir funktioniert ist ein SFTP-Server auf dem NAS der auf einem bestimmten Port läuft (Beispielhaft 1234)

In der Connectbox: Als Quelle jede Ip + Port, als Ziel IPv6 von NAS (laut Verbundene Geräte), Zielport 1234
Im NAS: DDNS mit Synology für IPv6
In Feste-IP.net: Neues Mapping mit IPv6 Zielport 1234


So ist es möglich von einem IPv4 Client über die erzeugte URL von feste-ip.net zuzugreifen.


Falls das jetzt völlig falsch war und auch keinem geholfen, entschuldige ich mich hiermit für die vergeudete Lesezeit.

MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: Portforwarding IPv6 Unitymedia Connect Box

Beitrag von MichaelWeigel » Mi 23. Aug 2017, 16:02

Hallo,

von einem Linux System mit inadyn-mt können Die Dynamischen DNS Updates für IPv6 gemacht werden. Unser System nimmt dann von diese IP den Präfix und fügt diesen mit der Link-Lokalen IP, die bei den IPv6-Features als Subhost angelegt sind zusammen. Damit können alle IPv6 Geräte im Netzwerk erreicht werden.

Code: Alles auswählen

wget http://sourceforge.net/projects/inadyn-mt/files/latest/download -O /tmp/inadyn.tgz
cd /tmp
tar xzf /tmp/inadyn.tgz
cd inadyn-mt*
./configure --disable-sound
make
make install


LG Michael
LG Michael

ManfredM
Beiträge: 1
Registriert: So 5. Nov 2017, 09:40

Re: Portforwarding IPv6 Unitymedia Connect Box

Beitrag von ManfredM » So 5. Nov 2017, 09:52

thorondor hat geschrieben:
So 23. Jul 2017, 16:10
GIbt es hier mittlerweile etwas neues?
Ich weiß nicht wie lange ich mitterlweile an dem Thema sitze und verzweifle.
Die Weiterleitung an sich scheint zu funktionieren. Ein nslookup meiner domain aus einem reinen IPv4-Netz liefert mir die korrekte IPv6-Adresse. Die Website (Apache) ist leider trotzdem nicht erreichbar. Ich habe hier die Portfreigabe an der Connectbox im Verdacht. Es gibt glaube ich noch keine Einstellung, mit der ich es nicht versucht hätte.

Habt ihr eine Lösung gefunden?
Bei mir funktioniert das ohne Probleme, nachdem ich meinen Webserver so eingerichtet habe, daß er die Seiten auch über ip V6 bereitstellt:
1) Prüfe ob du deinen Webserver über die ip V6-Adresse im lokalen Netzt erreichen kannst.
2) Wenn 1) OK, dann mußt du in der Connect-Box eine eingehende Regel definieren, die erlaubt auf Port 80 deines Webservers zuzugreifen. Dazu mußt du die IP V6 Adresse des Webservers angeben.
Wenn 1) nicht OK, dann mußt du zuerst scheeun, wie due den Apache konfigurierst, so daß er die Seiten auch über ip V6 bereitstellt.


Gruß Manfred
Dateianhänge
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (40.23 KiB) 2137 mal betrachtet

lars
Beiträge: 1
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 16:08

Re: Portforwarding IPv6 Unitymedia Connect Box

Beitrag von lars » Sa 16. Dez 2017, 16:12

Hallo zusammen,

der Screenshot hat das Problem für mich gelöst!
Wichtig ist, dass man darauf achtet, dass die Quellports im IP und Port Filter beliebig eingestellt sind!

Sonst lässt der Filter nur ein 1:1 Port-mapping zu, welches man nur bei dem "dedizierten Portmapper" bekommt, welcher deutlich teurer ist.

Ich hoffe, dieser Hinweis hilft noch weiteren Nutzern.

Gruß
Lars

Antworten