Firewallsperre, komme nicht bis zur Fipbox [Gelöst]

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
Pixas
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 11:23

Firewallsperre, komme nicht bis zur Fipbox [Gelöst]

Beitrag von Pixas » Mi 24. Feb 2016, 11:45

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 1,5 Jahren über meinen auf Fipbox umgerüsteten Raspberry mittels dem ip4.Sixxs.org Proxy meine
Webcam ansprechen können. Leider hat Sixxs.org dies nun abgeschaltet.
Also bin ich zu Feste-IP gewechselt, was ich eh schon lange tun wollte.
Nur funktioniert dies aber nicht wie gewünscht, obwohl nach Anleitung eingerichtet.

Habe zwei Mappings angelegt, eine zur Oberfläche meiner Fritzbox und eine zur Fipbox, welche die Portweiterleitung zur Webcam darstellt.
Über das IPv4 Mapping komme ich auch prima auf meine Fritzbox, aber nicht zur Fipbox.
Teste ich das Mapping zur Fipbox wird mir eine "Firewallsperre" angezeigt.
Dies kann aber eigentlich nicht sein, denn wenn ich von einem IPv6 fähigen Rechner den Hostnamen oder auch direkt die IPv6 Adresse eingebe,
funktioniert alles. Gebe ich aber über eine IPv4-Verbindung den von Feste-IP generierten Namen ein, klappt es nicht.

Also die Frage ist nun, warum klappt das bis zur Fritzbox, aber nicht weiter? Die Ports zur Fipbox sind offen und funktionieren ja auch wenn man diese direkt mit der IPv6 Adresse anspricht.
Die Fritzbox scheint also die Anfragen der Mapping Server von Feste-IP nicht weiterzureichen.

Gruß
Thomas
Zuletzt geändert von Pixas am Mi 24. Feb 2016, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

Pixas
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 11:23

Re: Firewallsperre, komme nicht bis zur Fipbox [Gelöst]

Beitrag von Pixas » Mi 24. Feb 2016, 20:54

Ich konnte das Problem soeben lösen :D

Es lag ganz einfach daran, das in der Fritzbox irgendwo etwas mit anderen Geräten durcheinander kam.
Ich hatte mich schon gewundert, dass wenn ich die Freigabe der Fipbox erstellte, die dazugehörige Freigabe nicht mit "fipbox" begann,
sondern mit einem Namen eines anderen Raspberry Pi.
Also habe ich mal alle nicht benötigten Geräte unter "Netzwerk" entfernt, die Box neu gestartet und dann die Freigabe neu erstellt.
Siehe da, nun begann die MyFritz Freigabe auch mit dem richtigen Namen.

Falls also bei jemand auch so ein Problem auftritt: Einfach mal in den bekannten aber nicht genutzten Geräten aufräumen.

Antworten