[SOLVED] RDP via IPv6 mit Windows 10

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
totto
Beiträge: 3
Registriert: Do 31. Aug 2017, 09:14

[SOLVED] RDP via IPv6 mit Windows 10

Beitrag von totto » Do 9. Nov 2017, 18:59

Hallo,

ist es schon mal wem gelungen, einen Windows 10 PC mittels RDP über IPv6 zu erreichen? Ich habe alle Einstellungen fünf mal kontrolliert (Portfreigabe TCP3389 in der Fritzbox, Einstellungen im Portmapper, sogar alle Firewalls von Windows deaktiviert!), aber der Portmapper sagt mit immer, wenn ich die Verbindung teste, dass es eine "Firewallsperre !" gäbe.

Als ich noch DSL hatte, und eine IPv4, hat alles wunderbar geklappt. Gibt es noch andere Einstellungen in Windows, die gemacht werden müssen, damit der Dienst über IPv6 anzusprechen geht?

Das merkwürdige daran ist auch, dass ich den PC über RDP mit Eingabe der IPv6 innerhalb des Heimnetzes erreichen kann.

Ich habe mir auch schon die Finger wund gegoogelt, aber ich konnte nichts finden, was mir weiter half. Bin für jede Idee dankbar!!! :roll:
Zuletzt geändert von totto am Mi 15. Nov 2017, 09:41, insgesamt 2-mal geändert.

MichaelWeigel
Beiträge: 361
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: RDP via IPv6 mit Windows 10

Beitrag von MichaelWeigel » Di 14. Nov 2017, 08:34

Hallo,

das sieht mir nach diesem Thema aus:

Mehrere offizielle IPv6 adressen auf dem Freigegebenen Rechner

LG Michael

totto
Beiträge: 3
Registriert: Do 31. Aug 2017, 09:14

Re: RDP via IPv6 mit Windows 10

Beitrag von totto » Mi 15. Nov 2017, 09:40

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Ich habe das Problem soweit gelöst bekommen, als dass ich einen zweiten, dedizierten Portmapper angelegt habe, und diesen auf die unveränderliche, von außen erreichbare IPv6, weitergeleitet habe. Dann funktioniert es einwandfrei. Da man pro Portmapper (obwohl man 12 Ports weiterleiten kann) nur eine IPv6 (oder Hosteintrag) als Ziel definieren kann, ist dies - was ich zwischenzeitlich über IPv6 gelernt habe - nur wenig hilfreich, da jedes Gerät hinter der Fritz!Box auch mit einer dedizierten IPv6 angesprochen werden muss, ein Portmapping im klassischen IPv4 Stil gibt es nicht mehr.

LG
Totto

Antworten