Seite 1 von 1

Raspberry, Fritzbox 4040, Deutsche Glasfaser - es klappt einfach nicht

Verfasst: So 21. Jan 2018, 08:59
von rickyholiday
Hallo,

ich bin am verzweifeln. Ich weiß, es gibt schon unednliche Beiträge mit dem Thema Raspberry Pi, aber ich bekomme es einfach nicht hin, obwohl ich alles davon ausprobiert habe.

Ich möchte PORT 8123 ansteuern. In der Einrichtung vom Portmapper kommt immer "Port nicht erreichbar". Ich habe schon iptables komplett deaktiviert, den Port natürlich in der Fritzbox freigegeben, mich sogar bei myfritz angemeldet (da scheint sich aber was geändert zu haben).
Nichts klappt.
Bei einem ping6 auf google.de bekomme ich auch 3 Pakete, also alles ipv6 fähig, angeblich. das ist meine ifconfig:

Code: Alles auswählen

pi@HomeAssistant:~ $ ifconfig -a
eth0: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.1.245  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.1.255
        inet6 2a00:6020:17f1:b300:ba27:ebff:fe6f:f843  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        inet6 fe80::ba27:ebff:fe6f:f843  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        ether b8:27:eb:6f:f8:43  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 85075  bytes 10340935 (9.8 MiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 63327  bytes 7923401 (7.5 MiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        inet6 ::1  prefixlen 128  scopeid 0x10<host>
        loop  txqueuelen 1  (Lokale Schleife)
        RX packets 21997  bytes 1886928 (1.7 MiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 21997  bytes 1886928 (1.7 MiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
super seltsam. Mache ich den DynDNS eigentlich mit der Fritzbox als host, oder mit der IPv6 vom Raspberry? (Habe beides ausprobiert, kein Ergebnis)

Re: Raspberry, Fritzbox 4040, Deutsche Glasfaser - es klappt einfach nicht

Verfasst: Fr 23. Feb 2018, 16:56
von Matthias
Hallo,

nicht verzweifeln. Mich beschäftigt das Thema seit ich den Glasfaseranschluß der deutschen Glasfaser habe. Ich brauchte VPN Zugriff auf mein Heimnetzwerk. Das schien fast unlösbar. Doch seit wenigen Tagen läuft alles perfekt. Dank des Port forwardings von feste-ip.net und eines kleinen Raspberry Pi, der bei mir im Netz als VPN Server konfiguriert ist. Feste-Ip macht für mich die Umsetzung für Den Zugriff von IPV4 auf IPV6 auf den richtigen Port im Glasfasernetz. Ich nutze nicht nur VPN sondern auch noch SSH, HTTP und HTTPS. Wenn alles an der Fritzbox und bei feste-ip eingestellt ist, dann klappt das auch. Wie sind denn deine Einstellungen an der Fritzbox und bei feste ip?