Fritzbox: VPN Server: IPv4 only <> Client IPv4 & IPv6

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
Fritz
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 11:32

Fritzbox: VPN Server: IPv4 only <> Client IPv4 & IPv6

Beitrag von Fritz » Sa 3. Nov 2018, 12:08

Hallo Forum,

ich habe folgende Konfiguration:

Ich habe eine Fritzbox 3272 mit der integrierten VPN Funktions nach IPSec mit IKEv1 und PSK als VPN-Server konfiguriert. Dazu nutze ich ebenfalls den angebotenen MyFritz-DynDNS-Dienst.

Der VPN-Server läuft an einem ADSL 2+ (ITU G.992.5) Annex B Anschluss, sodass lediglich eine IPv4-Adresse zugewiesen wird.

Der Zugriff funktioniert über den ShrewSoft-VPN-Client aus einem anderen Netz mit IPv4-Adresse ohne Probleme.

Folgendes Problem habe ich:

Über einen DS-Lite-Anschluss von Unitymedia erreiche ich über meinen Hostnamen des MyFritz-DynDNS-Dienstet den VPN-Server nicht.

Ist es möglich, über eines Ihrer Produkte die IPv4-Adresse bzw. den MyFritz-Hostnamen auf eine IPv6-Adresse zu mappen, sodass der Portmapper als Art Bindeglied zwischen dem IPv4 Server und dem IPv6 Client funktioniert? Vielleicht hat auch jemand andere Lösungsansätze?

Ich würde mich über Vorschläge freuen.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende,

Fritz

AndreRose
Beiträge: 24
Registriert: Do 25. Okt 2018, 09:38

Re: Fritzbox: VPN Server: IPv4 only <> Client IPv4 & IPv6

Beitrag von AndreRose » Fr 30. Nov 2018, 10:44

Hallo,
falls das Thema noch aktuell ist.

In der o.g. Konfiguration funktioniert es nicht, da IPSec auf UDP basiert und DSLite UDP wegfiltert.

Wenn Sie Zugriff möchten von dem DSLite Anschluß , dann müssten Sie auf einen TCP basierten VPN Server umsteigen, z.B. openVPN.
Ich würde hier auch mal unsere Box nennen ;-)
mfg
André Rose

Antworten