SmartHome via MyFritz App

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
Tommy
Beiträge: 1
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 07:47

SmartHome via MyFritz App

Beitrag von Tommy » Mi 14. Nov 2018, 12:06

Hallo Zusammen,

Ich möchte Smart Home mit der MyFritz App verwenden.
Die Fritz 6490 Cabel hängt einem Unitymedia Anschluß der nur DS-Light bietet, als IPv6.
Kann der Zugriff über die App über die Verwednung des Portmapper realisiert werden oder ist hier noch andere Services von feste-ip notwendig?

Danek für Eure Unterstützung

AndreRose
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Okt 2018, 09:38

Re: SmartHome via MyFritz App

Beitrag von AndreRose » Mi 28. Nov 2018, 11:56

Hallo,
Bei der Anbindung über IPv6 gibt es 3 wichtige Änderungen.
1.) Es gibt kein Portforwarding zu internen Geräten mehr. Das bedeutet alle Geräte müssen direkt angesprochen werden. Mit IPv6 bekommen Sie ein sog. Subnetz um jedes Gerät in Ihrem Subnetz mit einer eigenen – aus dem Internet erreichbaren – IP auszustatten.
2.) Das Portforwarding auf interne IPv4 Geräte funktioniert über IPv6 nicht mehr.
3.) Geräte hinter Ihrem Anschluss sind von IPv4 Geräten nicht mehr erreichbar.

Um Ihre Geräte nun für IPv4 Gegenstellen wieder erreichbar zu machen gibt es unsere Portmapper.
Diese sind mit beiden Protokollen an das Internet angebunden. Sie nehmen die Anfrage von z.B. Ihrem Handy oder PC - an einem IPv4 only Zugang - entgegen und reichen diese an die Zielgeräte wie Webcams, Server, NAS hinter Ihrem DS-Lite Anschluss weiter.

Ganz einfach geht die Einrichtung unserer universellen Portmapper.
Diese nutzen das DNS-System der Routerhersteller wie z. B. MyFritz von AVM.

Wenn Sie dies nicht verwenden wollen, dann gibt es unsere FIP-Portmapper. Deren Einrichtung ist etwas komplexer und nur notwendig wenn Sie Ihr Vorhaben mit den universellen Portmappern nicht umsetzen können.

Wichtig ist, das die Gerät die Sie ansprechen wollen, IPv6 fähig sind. Sollte dies nicht der Fall sein benötigen Sie in Ihrem Netzwerk einen IPv6 auf IPv4 Übersetzer. Dies kann z.B. ein Server sein der ständig online ist.
Eine weitere Möglichkeit ist unsere FIP-Box. Ein kleiner Rechner auf Raspberry Basis der wenig Strom benötigt und von uns für diesen Zweck angepasst wurde.

mfg
André Rose
mfg
André Rose

Antworten