IPv6 mit kaskadierter 7490

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
benaslan
Beiträge: 1
Registriert: Sa 24. Nov 2018, 13:50

IPv6 mit kaskadierter 7490

Beitrag von benaslan » Sa 24. Nov 2018, 14:05

Hallo zusammen,

Meine Konfiguration:
Fritzbox 7490,
Internetzugang per WLAN,die 7490 ist an einer Connect Box (Hauptmodem/-router) als selbständiger Router angemeldet
IPv6 Unterstützung ist aktiviert:
Native IPv6-Anbindung verwenden
"Ihr Internetanbieter muss für diese Betriebsart natives IPv6 an Ihrem Anschluss unterstützen.
IPv4-Anbindung über DS-Lite herstellen
AFTR-Adresse automatisch über DHCPv6 ermitteln"
MyFritz Konto ist aktiv und funktioniert
Lokaler Server/PC hat eine IPv4 und IPv6 Adresse

Ist es in diesem kaskadierten Szenario überhaupt möglich mit der ConnectBox die FB7490 "rauszulassen"?

Beste Grüße

BA

rema
Feste-IP.Net Support
Beiträge: 388
Registriert: Do 5. Feb 2015, 10:24

Re: IPv6 mit kaskadierter 7490

Beitrag von rema » Do 20. Dez 2018, 09:33

Hallo,

Wenn der Server eine IPv6 Adresse bekommen hat, kann das funktionieren. Die Freigaben müssen dann auf allen "Routern" dazwischen eingrichtet werden.

Aber bitte unbedingt testen, ob die IPv6 Adresse am Server wirklich eine Offizielle ist und nicht Teredo.
Test --> www.testipv6.de

Ansonsten könnte man auf dem Server ein Port-VPN nutzen um die benötigten Dienste erreichbar zu machen.

/VG René

Antworten