Synology NAS + Proxy + App

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
leerdnuss
Beiträge: 2
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 13:14

Synology NAS + Proxy + App

Beitrag von leerdnuss » Fr 30. Nov 2018, 13:41

Hallo zusammen,

ich benötige einmal eure Hilfe.
Habe einen ganz tollen UM DS-Lite Anschluss und möchte meine Synology NAS von außen über https erreichbar machen.

1. Synology DDNS auf NAS aktiviert
2. Port 5001-5000 (HTTP/S)in der Connect Box auf die IPv6 der NAS geöffnet
3. Euren Portmapper auf den Synology DDNS-Namen gelegt, inkl. Port 5000 und 5001
Nun soll die Anmeldung natürlich über HTTPS erfolgen:
4. Euren HTTPS Proxy eingerichtet -> Zeigt auf den Portmapper-Eintrag

Wenn ich jetzt die Proxy-Adresse aufrufe wird mir auch schön HTTPS angezeigt und die Anmeldung läuft ebenfalls einwandfrei (Klar, der Proxy geht dann wiederum unverschlüsselt and die NAS aber naja).
Über die Syology-App (zb. Video) komme ich aber nicht mehr ran wenn ich als Adresse nun den Proxy eintrage ("Fehler bei der Verbindung zur Diskstation). Egal ob ich in der App HTTPS oder HTTP angebe. Ohne den Proxy hat es noch funktioniert (da aber natürlich nur über HTTP) Hat jemand eine Lösung hierfür?

Ich wusste leider nicht so 100% wohin mit dem Thema, sorry falls es das falsche Unterforum ist...

Danke schonmal für eure Hilfe!

leerdnuss
Beiträge: 2
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 13:14

Re: Synology NAS + Proxy + App

Beitrag von leerdnuss » Fr 30. Nov 2018, 16:52

Habe es selbst gelöst und definitiv zu umständlich gedacht :lol:
Habe jetzt einfach auf der NAS ein Lets Encrypt Zertifikat gemacht und das auf den Synology DDNS Namen gelegt.
Spricht man dann von außen (egal ob per IPv4 oder IPv6) den DDNS Namen, also "https://dns.synology.me:5001" an kommt wunderbar per HTTPS auf die NAS (auch aus der App). Portweiterleitung im Router auf die 5001 natürlich vorrausgesetzt. Und das ohne den lahmen Synology-QuickConnect Dienst.

Der Portmapper hat sich dann für mich natürlich erstmal erledigt :lol:
Trotzdem Danke!

Antworten