Seite 1 von 1

FTP / FTPS

Verfasst: Mi 9. Sep 2015, 13:21
von gelo
Hallo zusammen,

könnt ihr mir bitte helfen.
Ich habe einen Unitymediaanschluß mit Dual Stack Lite.
Zuhause bei mir steht ein NAS, dadrauf möchte ich per FTP/FTPS von einem Rechner mit IPv4 zugreifen.
Welche Ports, außer 21, muss ich noch weiterleiten :?: :?: ?
Den Port 21 habe ich weitergeleitet und erhalte eine Fehlermeldung (siehe Anhang).
Für die Hilfe bedanke ich mich schon im Voraus.
Grüße aus Sauerland

Re: FTP / FTPS

Verfasst: Do 10. Sep 2015, 16:45
von rema
Hallo,

leider funktioniert der Zugriff auf FTP / FTPS nicht über die Portmapper.
Über SFTP ist der Transfer möglich.

Alternativ würde es mit einem IP-Tunnel funktionieren da die IPv4 dann über den Tunnel direkt am FTP-Server zur Verfügung steht.

Re: FTP / FTPS

Verfasst: Mi 16. Sep 2015, 12:24
von gelo
Vielen Dank für Antwort.

Re: FTP / FTPS

Verfasst: Fr 4. Dez 2015, 22:44
von Launius
Hi, sofern ein paar Voraussetzungen erfüllt sind, geht es!

1. Ich habe mir nen dedizierten Portmapper geschaltet (feste ipv4). evtl geht es auch mit nem "universellen Portmapper".
2. Der FTP-Server MUSS zwingend den "passiven Modus" beherrschen, denn:
2.1 So gibt der FTP-Server die Ports vor und nicht der Client (Andersrum=Aktiver Modus). Somit kannst du diese Ports eintragen / Portrange Passive FTP!
2.2 Im Passiven Modus bzw. allgemein, muss der FTP "Masquerade Adresse" können. Somit wird anstelle der eigenen FTP-IP, die IP (muss eingetragen werden!) von deinem Portmapper gesendet. Sonst würdest du mit dem Server die Kommunikatiion starten, das aber ausm ruder laufen, da der FTP mit seiner "falschen" Adresse antwortet.

Ich habe das ganze realisiert mit "Openmediavault", da ich noch einige PC-Teile Rumliegen hatte und somit ein "Fertig-NAS" von der Stange zu teuer gewesen wäre (mittlerweile bin ich ganz froh über diese Entscheidung!).

Ansonsten viel Spaß mit allem! :D

Re: FTP / FTPS

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:37
von tiko
Launius hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2015, 22:44
2.2 Im Passiven Modus bzw. allgemein, muss der FTP "Masquerade Adresse" können. Somit wird anstelle der eigenen FTP-IP, die IP (muss eingetragen werden!) von deinem Portmapper gesendet. Sonst würdest du mit dem Server die Kommunikatiion starten, das aber ausm ruder laufen, da der FTP mit seiner "falschen" Adresse antwortet.
Um deine Liste komplett zu machen, fehlt noch der folgende Hinweis (ich nutze den FTP einer Synology NAS):

Für die passive ports müssen die Ports von feste-ip angegeben werden.
Z.B.:
1. <deineName>.feste-ip.net Ports 6000 bis 6010 mappen auf <meineDynDnsIPv6-Adresse> Ports 4000 bis 4010
2. Deine Router Router muss die Ports 4000 bis 4010 an deinen lokalen FTP Server <IP-Adresse des FTP> mit den PASV Ports 4000 bis 4010 weiterleiten
3. Dein lokaler FTP Server muss (neben der IP Adresse von <deineName>.feste-ip.net) auch die externen Ports 6000 bis 6010 im PASV Modus an den Klienten zurück senden