Nach Portfwd. zugewiesender Port geblockt

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
Antworten
enickel
Beiträge: 1
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 12:47

Nach Portfwd. zugewiesender Port geblockt

Beitrag von enickel » Fr 11. Dez 2015, 12:57

Hallo allerseits,
ich habe zu folgendem Problem keine Lösung im Forum gefunden, daher hier meine Frage:
Ich möchte eine interne ipv4-Adresse auf Port 443 erreichen. Dazu habe ich die fipbox installiert und das portforwarding eingetragen. Zugewiesen bekomme ich: intern 192.168.1.1:443 auf xxx.feste-ip.net:26000. Port und Gerät sind von außen erreichbar, alles super. ABER:
Nun komme ich über ein externes Netz nicht durch Port 26000 (firewall...). Wie kann ich den externen Port auch auf 443 drehen?

Viele Grüße
Eike

rema
Feste-IP.Net Support
Beiträge: 363
Registriert: Do 5. Feb 2015, 10:24

Re: Nach Portfwd. zugewiesender Port geblockt

Beitrag von rema » Do 31. Dez 2015, 09:49

Hallo,

dazu wird eine dedizierte IPv4 Adresse benötigt.
Diese kann als Addon gebucht werden.
Danach den Portmapper neu erstellen und im Ziel "Dropdown" die IP auswählen.
Danach ändert sich die Eingabemaske und man kann alle externen Ports frei wählen.

/LG rema

Antworten