Anleitung veraltet?

Alles Rund um die Einrichtung unserer IPv6 Portmapper
FrankBusse
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Feb 2021, 13:18

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von FrankBusse » Di 16. Feb 2021, 07:07

mickym hat geschrieben:
Mo 15. Feb 2021, 23:29
Ich bin kein Angestellter dieser Fa. noch Betreuer dieses Forums. [...] Ich bin genauso ein Nutzer wie Du auch und nutze das System jetzt seit ca. 1 Jahr.
Vielen Dank für den Hinweis - da dies hier ein "Supportforum" (und kein "Anwenderforum") ist und vom Anbieter ausdrücklich für konkrete Anfragen bei Problemen für ein kommerzielles Produkt empfohlen wird, ist dies keineswegs selbstverständlich. Bitte entschuldige meinen insoweit vielleicht als etwas ruppig empfundenen (nicht für Mit-Anwender gedachten) Stil und vielen Dank für Deine Mühe.
mickym hat geschrieben:
Mo 15. Feb 2021, 23:29
Also als IPv6 langt es nicht nur die myfritz.ip Adresse aus dem obigen BIld einzutragen in den Portmapper sondern den kompletten Namen also :

<hostname>.sjfojsoghojgs.myfritz.net.
OK, das ist also ein weiterer wesentlicher Unterschied zur offiziellen Anleitung - danach wurde der Hostname (im Beispiel: "webcam") ausdrücklich im Portmapper mit eingetragen:
webcam.png
webcam.png (10.61 KiB) 356 mal betrachtet

FrankBusse
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Feb 2021, 13:18

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von FrankBusse » Di 16. Feb 2021, 07:11

Mit Hostname meinst Du die in der FritzBox unter "Internet > Freigaben > Portfreigaben" in der Spalte "Gerät/Name" aufgeführten Bezeichnungen?
Name.png
Name.png (3.04 KiB) 355 mal betrachtet
Leider bekomme ich auch damit keine Verbindung... :?

Firefox meldet "Seite wurde nicht gefunden - Die Verbindung mit dem Server [hostname].[portmapper].feste-ip.net schlug fehl." (Ja, ich habe unter "[hostname] und [portmapper] die entsprechenden Daten eingetragen... ;-)

mickym
Beiträge: 70
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 11:33

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von mickym » Di 16. Feb 2021, 13:29

Ja dieser Name ist Hostname - das ist der Gleiche, der auch als Name im Heimnetz verwendet wird. Den gibt man bei der Erstellung des Portmappers an - für den Aufruf ist der nicht mehr nötig.

Man gibt, wenn der Portmapper erstellt wurden keinen Hostnamen mehr mit sondern nur noch den Alias mit Portnummer, wie es im Portmapper unter IPv4 steht - also aliasname:[portnummer]. Theroretisch kann man wenn das eine Webanwendung ist unter IPv4 gleich auf den Link klicken.

Ich würde auch empfehlen auf die Doppelpfeile im Portmapper zum Test zur Diagnose zu verwenden.

1. Steht da Firewallsperre ist was mit der Portfreigabe nicht in Ordnung - wichtig ist natürlich, dass die Portfreigaben auf IPv6 und nicht auf IPv4 eingerichtet werden.
2. Steht da Port nicht erreichbar, dann kommt man durch die FB durch, aber der Port auf dem Endgerät antwortet nicht.

Ich habe es nochmal versucht im Bild darzustellen.
Der Dateianhang screen2.png existiert nicht mehr.
Statt FN sollte es FB (FritzBox) heißen unter 1.
Dateianhänge
screen2.png
screen2.png (49.51 KiB) 347 mal betrachtet
Zuletzt geändert von mickym am Di 16. Feb 2021, 13:40, insgesamt 3-mal geändert.

mickym
Beiträge: 70
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 11:33

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von mickym » Di 16. Feb 2021, 13:30

Wenn ich also als Wunschname "mein-name" eintrage, und als Host wie im Gerätenamen, dann sieht das folglich so aus, wenn ich den Port 80 bzw. 443 auf dem Endgerät erreichen möchte:

Fertig dann so:

Wenn Du also Dein Gerät unter iPv4 auf Port 80 erreichen willst gibst Du im Browser: http://mein-name.feste-ip.net:28668 ein. Ich hoffe es ist so einigermaßen klar geworden.

Also der Portmapper oben ergibt dann:
screen3.png
screen3.png (6.14 KiB) 346 mal betrachtet

mickym
Beiträge: 70
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 11:33

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von mickym » Di 16. Feb 2021, 13:35

Und zum Test auf den Doppelpfeil - dann sollte die Meldung Port erreichbar auftauchen:
screen.png
screen.png (1.8 KiB) 345 mal betrachtet

FrankBusse
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Feb 2021, 13:18

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von FrankBusse » Di 16. Feb 2021, 19:20

mickym hat geschrieben:
Di 16. Feb 2021, 13:35
dann sollte die Meldung Port erreichbar auftauchen:
OK, vielleicht kommen wir nun der Lösung näher: Ich bekomme dort die Meldung "DNS-Fehler!!!"
DNS-Fehler.png
DNS-Fehler.png (5.22 KiB) 341 mal betrachtet

mickym
Beiträge: 70
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 11:33

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von mickym » Di 16. Feb 2021, 22:03

Schau mal ob der Rebind Schutz ausgestellt ist, wie hier auch schon mehrfach erläutert.

Gib einfach den vollständigen Namen hostname.djgoödjgd.myfritz.net als Ausnahme festlegen. Den DNS Rebind Schutz findet man unter Heimnetz=>Netzwerk=>Netzwerkeinstellungen.

Außerdem würde ich in den globalen Filtereinstellungen den "Firewall im Stealth Mode" ausschalten, wenn das nicht hilft. (Internet =>Filter=>Globale Filtereinstellungen) - evtl. auch den Teredo Filter ausschalten - das waren die beiden, die ich zusätzlich ausgeschaltet habe, damit ich keine Probleme mehr hatte.

AndreRose
Beiträge: 195
Registriert: Do 25. Okt 2018, 09:38

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von AndreRose » Mi 17. Feb 2021, 10:15

Die Fehlermeldung "DNS-Fehler" bedeutet, das es für den Namen:
***.***.myfritz.net
keine IPv6 Auflösung gibt.

Entweder hat das Gerät in der Fritzbox keine IPv6 Adresse bekommen oder der MyFritzUpdater "hängt".
Wenn das Gerät in der Heimnetzwerkansicht eine IPv6 Adresse hat starten Sie bitte den MyFritzdienst einmal neu (de/aktivieren).
mfg
André Rose

FrankBusse
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Feb 2021, 13:18

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von FrankBusse » Mi 17. Feb 2021, 18:29

AndreRose hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 10:15
Wenn das Gerät in der Heimnetzwerkansicht eine IPv6 Adresse hat
Yep, dem ist so.
AndreRose hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 10:15
starten Sie bitte den MyFritzdienst einmal neu (de/aktivieren).
ergibt keine Änderung
mickym hat geschrieben:
Di 16. Feb 2021, 22:03
Gib einfach den vollständigen Namen hostname.djgoödjgd.myfritz.net als Ausnahme festlegen. Den DNS Rebind Schutz findet man unter Heimnetz=>Netzwerk=>Netzwerkeinstellungen.
ergibt keine Änderung
mickym hat geschrieben:
Di 16. Feb 2021, 22:03
Außerdem würde ich in den globalen Filtereinstellungen den "Firewall im Stealth Mode" ausschalten,
war schon aus
mickym hat geschrieben:
Di 16. Feb 2021, 22:03
wenn das nicht hilft. (Internet =>Filter=>Globale Filtereinstellungen)
bei mir unter "Internet > Filter > Listen > Globale Filtereinstellungen"
mickym hat geschrieben:
Di 16. Feb 2021, 22:03

- evtl. auch den Teredo Filter ausschalten
ergibt keine Änderung

Vielen Dank Euch beiden für die Mühe - aber mir scheint, hier müsste mal ein Techniker mit Zugriff auf die Systemmeldungen bei Feste-IP 'ran.

AndreRose
Beiträge: 195
Registriert: Do 25. Okt 2018, 09:38

Re: Anleitung veraltet?

Beitrag von AndreRose » Mo 22. Feb 2021, 12:56

Wir können gerne auch eine Fernwartung zusammen machen.

Dafür bitte ein Ticket öffnen:
https://www.feste-ip.net/hilfe-support/kontakt/
mfg
André Rose

Antworten