VPN direkt in die FritzBox?

Mit unserem VPN Dienste machen wir Netzwerke erreichbar die keine öffentliche IP-Adresse besitzen oder keine Änderungen im Router möglich sind.
nils_heidorn
Beiträge: 2
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 15:09

Re: VPN direkt in die FritzBox?

Beitrag von nils_heidorn » Fr 26. Jan 2018, 17:25

Update, ich habe etwas mehr verstanden.
So gelingt es mir jetzt z.B. die Weboberfläche meines QNAP nach Aussen von ipv4 aus Zugänglich zu machen.
Als das ging dachte ich mir "das ist es", aber der OpenVPM Client kann keinen Kontakt aufnehmen (keine ANtwort vom Server).
Obwohl ich 1194 genau wie 8080 (Da hat Qnap das WebIF) freigegebern habe und eine paralleles Mapping bei FIP angelegt habe.
Intern kann ich per Android zum Qnap OpenVPN verbinden.
Die Konfig Files sollten also okay sein.

sehen so aus:

client
dev tun
script-security 3
remote 192.168.1.17 1194
resolv-retry infinite
nobind
auth-user-pass
reneg-sec 0
cipher AES-128-CBC
tls-cipher TLS-ECDHE-RSA-WITH-AES-256-GCM-SHA384:TLS-ECDHE-ECDSA-WITH-AES-256-GCM-SHA384:TLS-DHE-RSA-WITH-AES-256-GCM-SHA384:TLS-DHE-RSA-WITH-AES-256-CBC-SHA256:TLS-DHE-RSA-WITH-AES-256-CBC-SHA:TLS-DHE-RSA-WITH-AES-128-CBC-SHA
comp-lzo
proto tcp


ich editiere die Zeile remote dann so bevor ich das file in den OpenVPN importiere:

remote test-qnap-vpn.feste-ip.net 1234 --> Infos aus FIP


Gehlt leider nicht :-(


Eine Idee ?


Nils

Antworten