Port-Mapper - ausreichend? möglich? LTE an Fritzbox...

Mit unserem VPN Dienste machen wir Netzwerke erreichbar die keine öffentliche IP-Adresse besitzen oder keine Änderungen im Router möglich sind.
Antworten
Hardy
Beiträge: 1
Registriert: So 26. Nov 2017, 22:57

Port-Mapper - ausreichend? möglich? LTE an Fritzbox...

Beitrag von Hardy » So 26. Nov 2017, 23:40

Hallo zusammen, hallo ans Support-Team,

8 Stunden sind vergangen und ich bekomme es leider nicht eingerichtet.

Zur Situation, es soll möglich sein verschiedene Netzwerkgeräte (IP-Kamera, Server, Receiver, ...) aus der Ferne ansprechbar zu machen.
Alle Geräte sind per LAN an einer Fritzbox 7490 angeschlossen, welche per LAN1 an ein Modem von Vodafone (GIGACube, LTE ohne öffentliche IP) angeschlossen ist.
Das VPN habe ich über einen RaspberryPI3 konfiguriert, OpenVPN und OPENSSL installiert, und in den Unterordner von OpenVPN in Client alle Dateien hinein kopiert (die aus dem Login/Kundenbereich). Gestartet habe ich den VPN auch, und lt. Meldung sieht alles auch gut aus?
Den Port 1194 habe ich in der Fritzbox auch freigegeben, nur kommt im Kundenlogin stets die Info, das der jeweilige Port nicht erreichbar ist.
Was mache ich falsch???
Muss ich beim Vodafone-Modem auch etwas einstellen??? Wenn ja was.
Falls jemand einen Tipp hat, ich bin nicht DER Experte, versuche es aber für die Zukunft zu lernen.
Vielen vielen Dank!

MichaelWeigel
Beiträge: 406
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: Port-Mapper - ausreichend? möglich? LTE an Fritzbox...

Beitrag von MichaelWeigel » Fr 1. Dez 2017, 15:42

Hallo,

Sie haben eine ausgehende VPN gestartet. Damit ist die verbindung zu unserem Server vorhanden. nun müssen Sie noch einen OpenVPN Server einrichten und starten erst dann können Sie von extern über ein OpenVPN auf Ihr Netzwerk zugreifen.
http://www.feste-ip.net/fip-box/basic/fip-box-vpn/

LG Michael

Antworten