Debian: Traffic auf zwei Gateways aufteilen

Mit unserem VPN Dienste machen wir Netzwerke erreichbar die keine öffentliche IP-Adresse besitzen oder keine Änderungen im Router möglich sind.
Antworten
Crusoe86
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 18:13

Debian: Traffic auf zwei Gateways aufteilen

Beitrag von Crusoe86 » Sa 17. Feb 2018, 18:22

Hallo zusammen,

Mein System:
Ein PC mit Debian Stretch.
Internet: Unitymedia: 400/20 (DS-Lite)

ich habe folgendes Problem:
Ich habe einen FIP-VPN Tunnel, der mir einen eigene IPv4 Adresse zur Verfügung stellt.
Nun ist es so, dass der gesamte Internettraffic darüber abgewickelt wird.
Es soll aber nicht alles darüber laufen.
Ich betreibe einen Counter Strike Server GO und einen Teamspeak Server.
Diese beiden Sachen sollen über den VPN Tunnel laufen und sind auch von außen wie geplant erreichbar.

Der restliche Traffic (Updates des Server, andere Programme) sollen jedoch über die normale Internetverbindung laufen, ohne das VPN zu benutzen.
Ich habe zwei Routen, mit zwei Gateways und einer Metrik von 0, die VPN Verbindung wird jedoch bevorzugt.
Ist es denn möglich den Traffic nach Anwendung aufzuteilen?

Oder könnte ich auch zwei Proxyserver installieren, von denen je einer den Traffic zum VPN und der andere zur "normalen" Internetverbindung umleitet?

Vielen Dank für eure Hilfe

Crusoe86
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 18:13

Re: Debian: Traffic auf zwei Gateways aufteilen

Beitrag von Crusoe86 » Mo 19. Feb 2018, 07:25

Hallo nochmal :)

Zunächst vielen Dank für die rege Anteilnahme.
Ich konnte das Problem wie folgt lösen:
ich habe auf meinem Debian Server eine Headless-Version von VirtualBox installiert und darin noch ein Debian System. Quasi: Debian Inception :P
Dieses verbindet sich mit dem VPN und in dem VirtualBox-Debian befinden sich auch die Serveranwendungen die von außern erreichbar sein sollen.
So muss man sich nicht mit diversen iptables rumärgern und der Server an sich leitet seinen Traffic wieder "normal" über den DS-Anschluss :)

Viele Grüße
Crusoe

Antworten