Seite 1 von 1

VPN-tunnel von FritzBox aufbauen lassen

Verfasst: Fr 22. Jun 2018, 15:54
von Delahaye
Hallo,
ich möchte ein Gerät (IOT) über bein Handy per UDP-Sender steuern. Leider gibt mir mein Internet-Provider nur eine private IP und in seinem NAT kann ich keine Portweiterleitung einrichten. Nun habe ich von FIP-VPN (Variante Port-VPN ) gehört und dachte das ist es. Aber dann musste ich feststellen, dass ich über FIP-VPN nur einen Port auf einem Gerät erreichen kann, welches selbst eine VPN-Verbindung über openvpn aufbauen kann und das ist bei dem Gerät nicht gegeben. Vermutlich kann man das auch mit einem rasPi oder dieser fip-box realisieren? Aber anstatt noch ein Gerät in mein Netz zu nehmen würde ich lieber den VPN-Tunnel von meiner Fritzbox aufbauen lassen und in dieser eine Portweiterleitung zu dem Gerät einrichten. Geht das und wenn ja wie komme ich von den herunter geladenen Openvpn-Konfigurationen zu den Einstellungen, die ich in der FB machen muss?

Vielen Dank für Eure Hilfe, Ingo

Re: VPN-tunnel von FritzBox aufbauen lassen

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 14:34
von rema
Hallo,

UDP ist kein Problem, dass funktioniert über den Tunnel.
Aber die Fritzbox kann das VPN nicht aufbauen da das verwendete openvpn nicht implementiert ist.
Weitere VPN Technologien wie IPSEC/GRE/IPoverIP und was es noch so alles gibt scheiden auch aus da sie nicht über IPv6 funktionieren bzw. ebenfalls unterstützende Hardware voraussetzen.

Somit ist aus meiner Sicht die easy2connect Box die einfachste Lösung da diese out of the box ohne manuelle Anpassungen / Konfigurationen funktionieren wird.

(AUSSER es soll ein visutouch System gesteuert werden (fällt mir bei UDP und IOT ein). Das geht aber auch mit der Box erfordert nur 2 Klicks mehr.

/VG rema