Dedizierte VPN-IPv4

Mit unserem VPN Dienste machen wir Netzwerke erreichbar die keine öffentliche IP-Adresse besitzen oder keine Änderungen im Router möglich sind.
Antworten
humixx
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 21:59

Dedizierte VPN-IPv4

Beitrag von humixx » Di 16. Okt 2018, 23:52

hallo,

ich habe eine frage.......ich möchte einen zugriff auf mein system haben mit einer festen ip
jetzt habe ich open vpn auf meinem raspberry installiert und auch eine Dedizierte VPN-IPv4 beantragt, aber wie oder wo muss ich die eintragen damit das alles funktioniert?
gibt es irgdenwo ein howto? für den portmapper gibt es das ja alles aber dafür habe ich nichts gefunden!

rema
Feste-IP.Net Support
Beiträge: 388
Registriert: Do 5. Feb 2015, 10:24

Re: Dedizierte VPN-IPv4

Beitrag von rema » Do 20. Dez 2018, 10:01

Hallo,

Beim VPN wird eine im Portal eine .zip Datei erzeugt. Diese muss ins /etc/openvpn des Raspi entpackt werden.
Sobald der Tunnel dann gestartet ist, liegt die IP am Raspi an.

mave
Beiträge: 9
Registriert: Do 16. Aug 2018, 11:09

Re: Dedizierte VPN-IPv4 - Versteh' ich nicht.

Beitrag von mave » Sa 9. Feb 2019, 15:38

Leider ist mir nach Recherche und Durchlesen mancher Texte hier (und Anleitungen) nicht klar: Wie komme ich denn zu dem Zustand, eine IPv4-Adresse auf (m)ein Gerät zeigen zu lassen?

Muss ein Raspberry zuvor wie eine FIP-BOX eingerichtet werden?

Muss (nur um eine IPv4-Adresse per VPN-Tunnel auf das Gerät zu zeigen) denn das VPN-Script fipboxvpn.sh verwendet werde (und damit auch gleich einen OpenVPN-Server zu installieren?

Wird das überhaupt benötigt oder reicht es (tatsächlich), openvpn zu installieren und dann die o.g. ZIP-Datei nach /etc/openvpn zu entpacken?

Ich bin dankbar für ein paar Zeilen, welche die nötigen Schritte beinhalten - vielen Dank!

Antworten