Heimnetzwerk: Zugriff über Firtzbox via VPN auf Rpi, NAS - Unitymedia

In diesem Forum können Sie ihre allgemeine Anfragen zu Realisierungswünschen bzw. Machbarkeiten stellen.
Anfragen zu speziellen Produkten stellen Sie bitte direkt in dem jeweiligen Unterforum.
markus21
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27. Okt 2017, 12:37

Re: Heimnetzwerk: Zugriff über Firtzbox via VPN auf Rpi, NAS - Unitymedia

Beitrag von markus21 » Di 31. Okt 2017, 12:07

Hm, das sin dgenau die Schritte, die Du durchführen musst.

Sonst hab ich keine Idee. Vielleicht kann jemand vom Support da mal was zu sagen..

Tut mir Leid!

markus21
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27. Okt 2017, 12:37

Re: Heimnetzwerk: Zugriff über Firtzbox via VPN auf Rpi, NAS - Unitymedia

Beitrag von markus21 » Di 31. Okt 2017, 12:10

Wobei, da fällt mir noch ein, hat Dein Account genügend Credits? Ich weiss zwar nicht, was passiert wenn dem nicht so ist, aber vielleicht hätte das auch solche Auswirkungen.

Rey
Beiträge: 7
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:41

Re: Heimnetzwerk: Zugriff über Firtzbox via VPN auf Rpi, NAS - Unitymedia

Beitrag von Rey » Di 31. Okt 2017, 13:05

Ich habe noch 46 Credits aus dem initialen Testguthaben. Danke auf jeden Fall schonmal für Deine Hilfe!

Ich hatte eben nicht gesehen dass Du bereits geantwortet hattest und habe meinen Beitrag noch editiert. Bis sich jemand vom Support meldet würde ich gerne mal die Lösung über den Portmapper testen, um zumindest mal auf FHEM und auf die console zugreifen zu können - via vpn.

--------------------------------- Hier der Auszug ---------------------------
//EDIT:
Da ich hier mit der easy2connect Box noch Probleme habe versuche ich mich auch noch parallel an dem Portmapper, um auf den FHEM Server zugreifen zu können. Auf die Fritzbox komme ich drauf, aber auf den RPi nicht (Firewall << wird als Fehler-Meldung angezeigt). Ich denke, dass das jetzt an den Privacy Einstellungen des RPi liegt, von denen Du ja auch geschrieben hast. Wie ich die Privacy Geschichte deaktiviert bekomme finde ich noch via Google heraus :) Kannst Du mir zur Ergänzung noch Deine Firewall Einstellungen in der Fritzbox für einen Zugriff auf FHEM mitteilen?


Greifst Du dann bei Deiner Konfiguration via VPN auf Deine FHEM web-GUI zu?
Und kommst Du auch via Fernzugriff (SSH) auf die Konsole des RPis?

Rey
Beiträge: 7
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:41

Re: Heimnetzwerk: Zugriff über Firtzbox via VPN auf Rpi, NAS - Unitymedia

Beitrag von Rey » Mi 1. Nov 2017, 18:26

// Ergänzung:

Ich habe noch etwas tiefer in der Thematik gebuddelt und eine mögliche Fehlerursache gefunden, die sowohl der Grund für die nicht funktionierende easy2connect Box, als auch den nicht funktionierenden Portmapper sein könnte.

Mein RPi ist via WLAN verbunden und ifconfig liefert:

inet Adresse:192.168.0.100 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
inet6-Adresse: fe80::xxxx:xxxx:xxxx:xxxx/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung


Das wars. Laut Recherchen ist fe80 nur lokal routbar und keine richtige ipv6 Verbindung, die auch nach außen gehen würde.

sudo dmesg | grep -i ipv6 liefert:
[ 1.732110] systemd[1]: Inserted module 'ipv6'
[ 5.012634] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): wlan0: link is not ready
[ 5.838049] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): wlan0: link becomes


In /etc/modules ist ipv6 als Zeile eingetragen.

Hat jemand eine Idee, was falsch eingestellt sein könnte? Eigentlich sollte das doch out-of-the Box funktionieren. Oder gibt es bei WLAN ein Problem / Gibt es in der Fritzbox eine Einstellung, die richtig gesetzt sein muss?

//EDIT:
Ich habe weiter kräftig gebuddelt und eine Ursache gefunden. Durch die feste IP Vergabe (aus Zeiten vor dem Besitz der Fritzbox) und der Wheezy / Jessie Umstellung (verschiedene Verfahren, um eine feste IP festzulegen). Gab es ein paar Fehler in bestimmten Dateien. Diese habe ich jetzt korrigiert und alles soweit repariert.

--> Siehe da: Mein wlan0 Adapter hat eine globale IPv6 Adresse. Diese wird nun auch bei www.wie-ist-meine-ip.de angezeigt. Weiterhin kann ich diese IP Adresse auch von meinem Laptop aus anpingen.
Eine Portweiterleitung habe ich in der Fritzbox ebenfalls eingetragen. Und nun wird es komisch: Nutze ich einen Portscanner (z.B. von ipv6tech.ch) zeigt er mir beim Scan von 1000 Ports genau den, in der FB freigegebenen Port 8083 an, mit dem Hinweis, dass dieser "CLOSED" sei.
Per sudo nmap -sS -O LOKALE_IPADRESSE_RPI bekomme ich die Liste aller freier Ports aus der Routing Tabelle. Und dort steht Port 8083 als offen.
Bei der Eintragung im Portmapper bekomme ich dann natürlich die Meldung: " Port nicht erreichbar !".

Ich bin nun völlig verwirrt, warum ich trotz Port-Weiterschaltung keinen Zugriff auf den Port habe.

//EDIT2:
Auch die FIP Box installation funktioniert nicht. Nach wie vor steht sie - sobald ich die Daten eintrage - auf OFFLINE

MichaelWeigel
Beiträge: 383
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: Heimnetzwerk: Zugriff über Firtzbox via VPN auf Rpi, NAS - Unitymedia

Beitrag von MichaelWeigel » Fr 24. Nov 2017, 15:58

Hallo,

wie ich sehe ist die Box jetzt Online. Was ist das Geheimnis???

LG Michael

Antworten