Realisierung Netzlaufwerkeinbindung per VPN über Deutsche Glasfaser und MyFritz

In diesem Forum können Sie ihre allgemeine Anfragen zu Realisierungswünschen bzw. Machbarkeiten stellen.
Anfragen zu speziellen Produkten stellen Sie bitte direkt in dem jeweiligen Unterforum.
Antworten
Rallef
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 10:27

Realisierung Netzlaufwerkeinbindung per VPN über Deutsche Glasfaser und MyFritz

Beitrag von Rallef » Mi 19. Sep 2018, 10:54

Hallo zusammen,

ich möchte gerne von unterwegs per VPN am Laptop auf mein Netzlaufwerk (auf einem QNAP TS 128) zuhause zugreifen. Dazu habe ich bisher bei meiner Fritzbox 7490 einen MyFritz Account eingerichtet. Zudem habe ich einen Fritz!Box Benutzer eingerichtet und diesem lediglich die Berichtigung "VPN-Verbindungen zur Fritz!Box können hergestellt werden" zugewiesen. Die Fritzbox hat dann Accountdaten produziert die man im MacBook eingeben konnte (Shared Secret u.ä.) und das VPN war eingerichtet. Das Netzlaufwerk erschien, wie zu Hause, im Explorer oder Finder (auf dem Mac).

Nun haben wir von einem DSL-Account der Telekom auf einen FTTH Zugang der Deutschen Glasfaser umgestellt. Da der MyFritz Dienst nur für ipv4 programmiert wurde, klappt das nicht mehr mit dem VPN, da die Fritzbox keine öffentliche ipv4 mehr erhält, sondern nur eine private.

Weitere Hinweise:
Ich muss nicht auf die Admin-Oberflächen des QNAP zugreifen, ich will lediglich von extern auf die Dateien des QNAP zugreifen!
Auf der Fritzbox und dem QNAP habe ich ipv6 bereits aktiviert. (Die Voraussetzung für den Portmapper wäre also gegeben)

Kann ich ein MyFritz VPN mit einem universellen Portmapper wiederbeleben?
Falls ja, wie genau stellt man das ein? Welche Ports muss ich ggfs in der Fritzbox für das QNAP freigeben?
Oder brauche ich eine openvpn Lösung hinter meinem Router? Das ist mir nicht klar...


Vielen Dank vorab für hilfreiche Hinweise

MichaelWeigel
Beiträge: 408
Registriert: Di 24. Feb 2015, 11:13

Re: Realisierung Netzlaufwerkeinbindung per VPN über Deutsche Glasfaser und MyFritz

Beitrag von MichaelWeigel » Fr 28. Sep 2018, 15:34

Hallo,

Das VPN der Fritzbox kann nicht "wiederbelebt" werden.

Für das VPN ist die easy2connect Box die einfachste Lösung.

Oder Sie können aber auch ein FIP-Port-VPN oder ein FIP-VPN-Tunnel auf der Qnap nutzen. Dazu müssen Sie das OpenVPN als Client einrichten.


LG Michael
LG Michael

Antworten